Montag, 24. August 2015

Die Schönheit Andalusiens [Blogparade]



Die strandgazette.com veranstaltet eine Blogparade zum Thema "Die Schönheit Andalusiens".

Auch wenn Du noch nie dort warst, so wie ich, darfst Du teilnehmen und in einem Blogbeitrag mit mindestens 300 Wörtern schildern, warum Du unbedingt dorthin möchtest.

Römer, Araber, Mauren, Phönizier - sie alle hinterließen ein vielfältiges kulturelles Erbe in der südlichsten Region Spaniens. Andalusien ist eine atemberaubende Mischung aus buddhistischen Tempeln und historischen Denkmälern, viel Sonnenschein, weißen Bergdörfern und verschneiten Gebirgszügen, die Sierra Nevada. Kilometerlange traumhafte Sandstrände gibt es vor allem an der Costa de la Luz. Aber auch die Costa del Sol und Málaga warten mit azurblauen Meer und gepflegten Strandpromenaden auf.

Das milde Klima und die vielen Sehenswürdigkeiten üben seit jeher einen großen Reiz aus, schon Rilke und Hemingway schwärmten vom andalusischen Ronda. Kulturinteressierte kommen hier genauso auf ihre Kosten wie Wassersportliebhaber und Freunde der spanischen Küche. Der Andalusier ist bekannt für sein lebhaftes Temperament, kein Wunder, dass der Flamenco hier zu Hause ist.

Spektakulär ist eine Fahrt zum Nationalpark Gabo de Gata. Mit einer Höhe von 493 Metern ist Pico de los Frailes, der höchste Vulkan in der Gegend und wie die anderen Vulkane schon seit Millionen Jahren erloschen. An den Stränden sind noch die Lavaströme früherer Ausbrüche sichtbar. Die wüstenartige, karge Landschaft, in der es kaum regnet, gehört zu der trockensten Region Europas.

In Sevilla, der Hauptstadt Andalusiens, kann man historische Bauwerke wie die Kathedrale Maria de la Sede und den Königspalast besichtigen. Sehenswert sind auch die Reste der Stadtmauer, die früher Sevilla umrandet hat.

Ein beliebtes Reiseziel ist die wunderschöne Stadt Granada, die zu den meistbesuchten Orten der Welt gehört. Bei einem Spaziergang durch die engen Gassen bieten sich immer wieder faszinierende Ausblicke auf die paradiesischen Gärten. Alhambra (s. Foto) mit ihrer Ansammlung von Palästen übt eine magische Anziehungskraft auf Touristen aus. Die Stadtburg gehört zum Weltkulturerbe und war einst das Zuhause
für die Sultane der Nasriden. Prächtige Brunnen, idyllische Wasserläufe und bunte Blumen erinnern an eine zauberhafte Welt wie aus einem Märchen aus Tausendundeiner Nacht.

Hier geht es zum Gewinnspiel, Einsendeschluss ist der 15.09.15, 14:00 Uhr: http://www.strandgazette.com/2015/07/21/urlaub-in-andalusien-im-wert-von-1-300-e-zu-gewinnen/

Viel Glück!



Sonntag, 23. August 2015

Herbstliche Schuhtrends




Spätestens wenn man die Sandalen und Flip-Flops wieder schweren Herzens für längere Zeit im Schrank verstauen muss, werden sie wieder hervorgeholt: Die Schuhe für den Herbst.

Doch welches Schuhwerk trägt man am liebsten in der kalten Jahreszeit.

Am beliebtesten sind auch dieses Jahr wieder Stiefel in jeder Form, ob Reiterstiefel, Booties, Ankle Boots und Stiefeletten. Sie dürfen in keinem Schuhschrank fehlen. Auffallend ist der Trend zu Lack- und Plateauschuhen.

Kniehohe Stiefel

Waren im letzten Jahr noch Overknees und weit über das Knie endende Stiefel trendy, so sind sie in dieser Saison nur noch kniehoch und enden knapp unter dem Knie. Dieser klassische Look lässt sich sehr gut kombinieren. Egal ob mit Röcken, Hosen oder Minikleidern, mit kniehohen Stiefel macht Frau immer eine gute Figur.






Bedeutet die Dirndl Schleife mitte vergeben oder verheiratet?

Auf dem größten Volksfest der Welt, dem Oktoberfest werden die Dirndl und Lederhosen wieder aus dem Schrank geholt. Jetzt stellt sich aber die Frage, wie und wo bindet man die Schleife am Dirndl, denn damit verrät “Frau” ihren Beziehungsstatus.

Wird sie links gebunden, bedeutet das ich bin ledig und noch zu haben. Allerdings sollten laut Brauch auch Verliebte die Schleife noch links tragen.

Wird sie hingegen rechts gebunden, ist die Trachtträgerin vergeben bzw. verheiratet.
Wer seine Dirndl Schleife in der Mitte knotet, signalisiert nicht etwa Unentschlossenheit sondern vielmehr seine Jungfräulichkeit.

Eine am Rücken gebundene Schleife wird ausschließlich vom Servicepersonal oder von Witwen getragen.

Montag, 20. Oktober 2014

Blogparade “Die besten Tipps für Städtetrips”

Der Herbst ist die beste Zeit, um eine Städtereise zu unternehmen. Die größten Touristenströme des Sommers haben bereits wieder die Heimreise angetreten und außerdem sind die herbstlichen Temperaturen viel angenehmer um eine Sightseeing-Tour zu unternehmen.

Budapest, die ungarische Hauptstadt, ist perfekt für eine Städtereise geeignet. Hier trifft man auf ein großes kulturelles Angebot mit einem Mix aus Geschichte und Moderne!

Fischerbastei - Panoramablick über die Stadt

Einen ersten Überblick über Budapest bekommt man am besten von der Fischerbastei, die ein einzigartiges Panorama über die Stadt bietet. Das Monument wurde ursprünglich für eine Fischergilde errichtet und wird bei Einbruch der Dämmerung mit Scheinwerfern angeleuchtet.

Mit dem Bus über die Donau

Die Stadtrundfahrt mit dem Amphibienbus Riverride dauert zwei Stunden. Das Besondere daran, er kann sich auch auf dem Wasser fortbewegen. Am Roosevelt-Platz beginnt die Tour zuerst an Land und führt vorbei an den historischen Plätzen der Altstadt dem Heldenplatz, und der Basilika. Anschließend wird die Tour auf der Donau bis zur Kettenbrücke  fortgesetzt. Schließlich schippert der Bus wieder zum Ausgangspunkt zurück.

Aufwärmen im opulenten Spa

Weltweit bekannt ist die Stadt für ihre Vielzahl an Thermalquellen. Zu den beliebtesten gehören Gellert, Rudas und Széchenyi. Die heißen Quellen sollen Kreislaufprobleme lindern und Gelenkschmerzen vorbeugen. Die Gellert-Therme ist eine der schönsten Heilbäder Budapests. Die opulente Innenausstattung im charmanten Jugendstil sorgt für eine entspannte und stimmungsvolle Atmosphäre.

Heißer Kaffee in prächtigen Kaffeehäusern

Früher gab es in Budapest hunderte von Kaffeehäusern und waren Treffpunkte von Dichtern und Schriftstellern. Mit seinen prunkvollen Kronleuchtern und vergoldetem Stuck zählt das "Café New York" zu den schönsten Kaffeehäusern der Stadt. Der Gast wird zum Tisch geführt und trifft aus einer Vielzahl köstlicher süßer Speisen und Hauptgerichten seine Wahl während er im Hintergrund von einem Pianisten mit ungarischer Musik unterhalten wird.

Mit diesem Beitrag nehme ich an der Blogparade „Die besten Tipps für Städtetrips“ des Jo Igele Reiseblogs teil.

Wer Lust hat auch teilzunehmen, hier gehts zur Blogparade: http://www.jo-igele.de/blogparade-die-besten-tipps-fuer-staedtetrips/

Dienstag, 14. Oktober 2014

MODSTRÖM Unit Fur Kurzmantel beige









 findest Du hier: frontlineshop.com















MODSTRÖM  Unit Fur Kurzmantel beige

Mit seitlichen Zugband- und Zipperdetails als feminine Parka-Variante.


  • Stil: Kurzmantel
  • Schnittform: tailliert
  • Kapuze
  • abnehmbarer Webpelzbesatz
  • verdeckter Reißverschluss
  • Tunnelzug innen
  • Ärmelbündchen innen
  • 4 Taschen

HERRLICHER Cora Daunenjacke schwarz








zum Shop: frontlineshop.com













HERRLICHER  Cora Daunenjacke schwarz
  • Schnittform: tailliert
  • Länge: hüftlang
  • abnehmbare Kapuze
  • abnehmbarer Webpelzbesatz
  • Reißverschluss
  • Ärmelbündchen innen
  • gefüttert
  • Innentasche
  • 2 Taschen
  • Logo-Patch
 Obermaterial: 100% Polyester; Innenfutter: 100% Polyester; Füllung: 50% Daunen, 50% Federn

Montag, 13. Oktober 2014

Modetrends für Herbst & Winter

Wenn sich die Zeit der luftigen Sommer-Outfits dem Ende neigt, wird es wieder höchste Zeit für die neuesten Trends für den Herbst & Winter. Jacken und Mäntel sind unverzichtbare Kleidungsstücke für die kühle Jahreszeit. 

Der Klassiker Wollmantel lässt sich aus der Modewelt nicht mehr wegdenken. Egal ob gerade oder tailliert geschnitten, mit Bindegürtel oder ohne, es dominieren die Farben Schwarz und Grau. Aber auch kräftige Rottöne werden zu einer der wichtigsten Modefarbe des Winters. Asymmetrische Knopfleisten, aufstellbare Kragen und Pattentaschen machen aus schlichten Mänteln einen modischen Begleiter.

Lederjacken gehören in jeden gut sortierten Kleiderschrank. Aufgrund ihrer Langlebigkeit und vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten gehören sie zu den beliebtesten Kleidungsstücken. 

Mittwoch, 10. September 2014

OAKWOOD Team Lederjacke cognac braun








 zum Shop: frontlineshop.com
















 OAKWOOD Team Lederjacke cognac braun
 
  • Stil: Biker-Jacke
  • Schnittform: körpernah
  • Länge: hüftlang
  • abnehmbarer Webpelzbesatz
  • Reißverschluss
  • Druckknöpfe
  • Innentasche
  • 4 Taschen

Dienstag, 29. Juli 2014

Stylish & Sportlich – Gefütterte Sneaker für den Herbst



 Viele fragen sich in der herbstlichen Jahreszeit, wie komme ich trotz Kälte stylish & sportlich durch den Herbst? 


Am besten geeignet sind dann Sneaker, die innen gefüttert sind. Sie sind nicht nur flauschig und bequem, sondern halten die Füße besonders mollig warm. Kalte Füße im Herbst gehören mit diesen Schuhen der Vergangenheit an. Wenn die Fütterung bis zum Knöchel reicht, sorgt dies für zusätzlichen Schutz und Wärme. Wichtig ist außerdem auf eine sichere Profilsohle zu achten, denn feuchtes Laub kann schnell zu gefährlichen Situationen führen.

Ein weiteres Auswahlkriterium sollte natürliche Materialen, wie biologisches Leder und echtes Fell sein, denn sie sorgen für natürlichen Luft- und Feuchtigkeitsaustausch.